Schlagwort: DIE LINKE

Hand in Hand: Solidarität mit der WMF-Belegschaft: Rede von Heidi Scharf

24. Juli 2014  Meldungen

Heidi Scharf

Rede von Heidi Scharf, Mitglied des geschäftsführenden Landesvorstandes der Partei DIE LINKE. Landesverband Baden-Württemberg. Auf der Kundgebung bei der Firma WMF in Geislingen am 19. Juli 2014 anlässlich der Aktion „Hand in Hand zur  Solidarität“ .

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich darf euch allen die solidarischen Grüße des Landesvorstandes und des Kreisvorstandes der Partei DIE LINKE überbringen. Das was ihr hier erlebt und in vielen anderen Betrieben ist natürlich Kapitalismus pur. Die Heuschrecken fallen ein, fressen alles kahl und dann ziehen sie weiter; egal um welchen Preis. Ziel ist es ausschließlich Gewinne zu maximieren in kürzester Zeit. Zahlen tun nicht die Besitzer sondern die Beschäftigten durch Arbeitsplatzverlust, kostenlose Arbeit, Eingriffe in Tarifverträge. Arbeitgeber halten das mittlerweile für ganz normal. Viele Belegschaften haben schon viel gebracht und eigentlich gehören ihnen doch die Betriebe schon. Wenn all das Geld dazu aufgewandt würde dann gehören ihnen die Betriebe, wieso können diese den noch Gewinne abschöpfen? Ganzen Beitrag lesen »

„Werkverträgen die Giftzähne ziehen“

29. September 2013  Berichte, Meldungen

Rapp_Ernst_PitterleGeorg Rapp, Klaus Ernst und Richard Pitterle referierten in Weissach zu Problemen, die sich für Beschäftigte aus Werksverträgen ergeben. Nach jüngsten Veröffentlichungen des SWR werden sie zu Lohndumping missbraucht, aber auch gegenüber Ingenieuren z.B. im Bereich der PKW-Entwicklung sind sie oft nicht unproblematisch.

In einer trotz hochsommerlichem Wetter gut besuchten Veranstaltung der Bundestagsfraktion der Linken erläuterte Klaus Ernst das äußerst schwierige Thema. „Nach dem Hartz-II-Gesetz von Rot-Grün unter Kanzler Schröder wurde vor allem die Leiharbeit dazu missbraucht, die Löhne zu drücken: Die massive Einstellung von Leiharbeitern bedrohte das Lohnniveau der Stammbelegschaften. Nachdem jetzt die IG Metall einen Tarifvertrag zum Umgang mit Leiharbeitern abschließen konnte, versuchen die Arbeitgeber das Lohndumping über Werksverträge zu organisieren.“ Ganzen Beitrag lesen »

Bernd Riexinger fordert im Handelsblatt die Renaissance der gesetzlichen Rentenversicherung

25. August 2013  Berichte

Hier den Artikel beim Handelsblatt lesen: Click

Riexinger fordert von Gauck mehr Einsatz für Rentner

Berlin

Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, hat sich für eine Renaissance der gesetzlichen Rente ausgesprochen und setzt dabei auf die Unterstützung von Bundespräsident Joachim Gauck. Es drohe eine Lawine der Altersarmut. „Wir müssen uns der Tatsache stellen, dass die private Altersvorsorge am Ende ist. Die Krise war der erste Stoß, die Niedrigzinspolitik der EZB wird der Todesstoß“, sagte Riexinger Handelsblatt Online. Nötig sei „eine Renaissance der gesetzlichen Rente“.

Wenn Sie den ganzen Artikel lesen, sehen Sie auch die Ausführungen des Handelsblatts zur „Rente erst ab 67“. Und dazu einen Kommentar von Stefan Dreher. Ganzen Beitrag lesen »

Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter rufen auf: DIE LINKE wählen!

25. August 2013  Meldungen

Eine starke LINKE im Bundestag ist wichtig!

Zur Seite „Wir wählen links“: Click           –            Flyer ansehen (pdf): Click

Bundeskanzlerin Merkel bejubelt Schwarz-Gelb als »erfolgreichste Bundesregierung seit der Wiedervereinigung«. Rot-Grün feiert 10 Jahre Schröders Agenda 2010 und Hartz-Gesetze. Wir dagegen sehen zunehmende soziale Spaltung und Ungerechtigkeit, explodierenden Reichtum auf der einen, öffentliche und private Armut auf der anderen Seite.

»Deutschland geht es nur gut, wenn es ganz Europa gut geht«, sagt die Kanzlerin. Doch tatsächlich treibt sie Europa immer tiefer in die Krise und die Menschen in den Krisenstaaten ins soziale Elend. Die Herrschenden in der EU nutzen die Krise, um Löhne zu senken, Arbeitnehmerrechte und Tarifsysteme zu zerschlagen. Sozialstaat und Demokratie werden den »Märkten« zum Fraß vorgeworfen. Gerettet werden Banken und Finanzanleger. Ganzen Beitrag lesen »

Bis 6000 Euro im Monat entlasten, darüber belasten

26. Mai 2013  Meldungen, Positionen

Michael Schlecht, MdB

Spitzenkandidat DIE LINKE in Baden-Württemberg, Gewerkschaftspolitischer Sprecher im Parteivorstand DIE LINKE

Die LINKE will, dass Menschen mit niedrigen Einkommen weniger Steuern zahlen. Wer ein Durchschnittseinkommen von 2500 Euro zu versteuern hat, wird um 100 Euro im Monat entlastet.

Bis zu einem zu versteuernden Monatseinkommen von knapp 6000 Euro soll es Steuersenkungen geben – also bis zu einem Jahreseinkommen von rund 70.000 Euro. Oberhalb davon sollen mehr Steuern gezahlt werden. Vereinfacht kann man sagen:

Wer weniger als 6000 Euro im Monat versteuert, wird entlastet. Wer mehr hat, wird belastet.

steuerkonzept

Ganzen Beitrag lesen »

b&g-Mitglieder auf der Landesliste gut vertreten

27. Januar 2013  Berichte

„Mit sechs Mitgliedern auf der Landesliste zur Bundestagswahl 2013 sind wir gut vertreten“, kommentiert der b&g-Landessprecher Stefan Dreher den Ausgang der Aufstellungsversammlung am 26. Januar 2013.

Michael Schlecht ist Spitzenkandidat auf Platz eins, Karin Binder und Richard Pitterle auf Platz drei und vier haben „sichere“ Plätze, Christina Frank, Stefan Dreher und Peter Schimke ergänzen die Liste auf weiteren Plätzen.

 

Volle Kraft für einen Politikwechsel im September!

22. Januar 2013  Meldungen
Volle Kraft für einen Politikwechsel im September!

Auf einer Pressekonferenz in Berlin hat DIE LINKE heute ihr achtköpfiges Spitzenteam für den Bundestagswahlkampf 2013 vorgestellt. Ihm gehören an (von links): Nicole Gohlke, Jan van Aken, Caren Lay, Klaus Ernst, Gregor Gysi, Dietmar Bartsch, Sahra Wagenknecht und Diana Golze.

Unterzeichnen!

18. Januar 2013  Meldungen

http://www.gewerkschafterinnen-waehlen-links.de/

Offener Brief an die Vorstandsklausur des DGB

16. Januar 2013  Meldungen

Linke Gewerkschafter kritisieren Verstoß gegen Prinzip der Einheitsgewerkschaft

Lieber Kollege Michael Sommer, aufgrund einer Pressemitteilung haben wir erfahren, dass auf der Vorstandsklausur des DGB am 15. und 16. Januar Kanzlerin Angela Merkel, der SPD-Kandidat Peer Steinbrück und der grüne Ministerpräsident Wilfried Kretschmann eingeladen sind. Themen der Gespräche sollen unter anderem die inhaltliche Aufstellung des DGB zur kommenden Bundestagswahl sein. Ganzen Beitrag lesen »

Jetzt b&g-Mitglied werden!

15. Januar 2013  Meldungen
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
die AG Betrieb und Gewerkschaft der LINKEN wurde bei uns in Baden-Württemberg nach dem Zusammenschluss von WASG und PDS gegründet, um gewerkschaftliche Anliegen in die Linke einzubringen. Auch, um die Gesichtspunkte der LINKEN in die gewerkschaftliche Arbeit einzubringen.
Beides ist notwendig, und aus dem Kreis der Arbeitsgruppe sind schon eine Reihe parlamentarischer und außerparlamentarischer Initiativen entstanden. In Baden-Württemberg haben wir zahlreiche Mitglieder für die Arbeitsgruppe gewinnen können.
Diese KollegInnen werden auch regelmäßig mit Informationen aus der Tätigkeit der LINKEN wie auch der Gewerkschaften beliefert.
Unsere Themen sind vielfältig – von Streikunterstützung, Initiativen für Streikrecht, gegen Leiharbeit, Werkverträge, für Jugendschutz und Übernahme von Auszubildenden bis hin zu Datenschutz. Wir arbeiten gerne mit anderen sozialen Initiativen und Gewerkschaftertreffs wie dem Stuttgarter Zukunftsforum zusammen.
Wenn Ihr gewerkschaftlich organisiert seid: Werdet Mitglied.
Wir wollen Nachwuchs! Welche Genossin, welcher Genosse ist aktiveR GewerkschafterIn und noch nicht Mitglied der AG? Sie kostet nichts.

Reih‘ Dich ein in die Arbeitereinheitsfront – und die heißt heute AG Betrieb und Gewerkschaft. 

Hier gibt es das Eintrittsformular: Klicken.
Ausdrucken, ausfüllen und senden an
b&g – Landes AG der Partei DIE LINKE. Baden-Württemberg
Stefan Dreher
Marienstraße 3A
70178 Stuttgart